Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Wiederaufnahme des Schulbetriebs ab Montag, den 27.04.

Pressemitteilung Landkreis Tirschenreuth

 

Nach dem Beschluss der Bayerischen Staatsregierung wird der Freistaat Bayern am 27.04.2020 mit der Wiederaufnahme des Schulbetriebs beginnen. Zunächst werden ab Montag, den 27.04.2020 nur diejenigen Klassen wieder unterrichtet, die im Schuljahr 2019/2020 Abschlussprüfungen ablegen. Das trifft hauptsächlich Schüler an Gymnasien, FOS/BOS, Realschulen, Wirtschaftsschulen, Mittelschulen, Förderzentren und berufsbildenden Schulen.


Insgesamt werden somit ca. 14 % der Schüler wieder zur Schule gehen.

Auch der öffentliche Personennahverkehr wird ab 27.04.2020 wieder nach den veröffentlichten Fahrplänen z. B. in Fahrplanheften, Internet (www.bayern-fahrplan.de) und Haltestellenaushängen seinen normalen Betrieb aufnehmen. Die Linienbusse fahren somit wieder in vollem Umfang.

Nachdem nur ca. 14 % der Schüler die Schulen besuchen werden, wird es auch kein Problem darstellen, die erforderlichen Abstände in den Fahrzeugen einzuhalten. Es wird jedoch auch weiterhin nicht möglich sein, in den Linienbussen Fahrkarten zu kaufen. Die Vordertüren der Busse bleiben verschlossen und der Zugang zum Fahrerbereich gesperrt. Die Fahrgäste müssen die hinteren Türen für den Zu- und Ausstieg benutzen.

Die Bayerische Staatsregierung hat auch beschlossen, eine Maskenpflicht im ÖPNV ab 27.04.2020 einzuführen. Fahrgäste ab dem 7. Lebensjahr müssen im ÖPNV eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Das können sogenannte Community-Masken sein, aber auch Schals oder Tücher. Diese Regelung gilt nicht nur für den Aufenthalt in den Fahrzeugen, sondern auch an den Haltestellen und Bahnsteigen. Fahrgäste, die gegen diese Regelung verstoßen, dürfen in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mehr befördert werden.

Bei den BAXIs des Landkreises Tirschenreuth handelt es sich ebenfalls um öffentliche Linienverkehre. Auch dort müssen die Fahrgäste einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Der Landkreis hat sämtliche BAXI-Fahrzeuge mit entsprechenden Community-Masken ausgestattet, die kostenlos an diejenigen Fahrgäste ausgegeben werden, die ohne eigenen Gesichtsschutz zur Abfahrt erscheinen. Auch in den BAXIs können weiterhin keine Fahrkarten gelöst werden, um die Fahrer vor Kontakten zu schützen. Die Fahrten mit den BAXIs des Landkreises Tirschenreuth sind deshalb kostenfrei. Um die Abstandsregelungen auch in Kleinbussen einzuhalten, werden pro BAXI-Fahrt nur noch höchstens vier Personen befördert. Es ist deshalb ratsam, die Fahrten rechtzeitig zu buchen (Telefon der Fahrtwunschzentrale: 09631-7929899). Das Fahrtenangebot bei den BAXIs bleibt auch unverändert in vollem Umfang bestehen.

Der Landkreis Tirschenreuth wird ab 27.04.2020 auch seinen kompletten Schulbusbetrieb wieder hochfahren. Alle Schulbusse (in der Regel Kleinbusse als Zubringer) verkehren nach denselben Fahrplänen, wie vor der Schulschließung. Nachdem nicht absehbar ist, welche Schüler, aus welchen Ortschaften, zu welchen Schulen tatsächlich weiter unsere Schulbusse benutzen, hat sich der Landkreis zu diesem Schritt entschlossen. Damit ist in jedem Fall und bei jeder Konstellation gewährleistet, dass die Schüler sicher zu den gewohnten Zeiten zu ihrer Schule und auch wieder nach Hause kommen. Auch die Schulbusse werden, wie die BAXIs, vom Landkreis mit Community-Masken bestückt, so dass jeder Schüler, der keinen eigenen Gesichtsschutz dabei hat, eine Maske kostenlos vom Fahrer erhält.

Ab 11.05.2020 sollen auch diejenigen Schüler wieder in den Schulbetrieb aufgenommen werden, die im Schuljahr 2020/2021 einer Abschlussklasse angehören. Sollten dazu noch gesonderte Regelungen für den ÖPNV und den Schulbusverkehr beschlossen werden, so wird der Landkreis rechtzeitig darüber informieren.

www.kreis-tir.de