Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Übergabe des Schmeller-Stammbaums

Am vergangenen Freitag übergab Ahnenforscher Josef Beer unter den gestrengen Augen des Johann Andreas Schmeller einen handgemalten Stammbaum des großen Wissenschaftlers an die Schmeller-Gesellschaft als Geschenk. Der Vorsitzende, Christian Ferstl, reichte diesen anschließend an Ersten Bürgermeister Franz Stahl als Dauerleihgabe weiter.
In jahrelanger Arbeit hatte Beer, der von 1986 bis 1997 auch Kämmerer der Stadt Tirschenreuth war, nachgewiesen, dass Schmellers Familie aus Griesbach in der Oberpfalz stammte. Er hatte damit bisherige Forschungsergebnisse widerlegt und die gesamte Genealogie der Schmeller-Forschung auf eine neue Ebene gehoben. „Mehr zur Abstammung Schmellers kann man gar nicht erforschen, das Thema ist mit Bravour abgeschlossen“, lobte Ferstl den Forscher, der sich schon vor über 20 Jahren mit dem Thema beschäftigt hatte. Zusätzlich übergab Josef Beer auch eine Ahnentafel der Familie Schmeller an die Schmeller-Gesellschaft.
Bürgermeister Franz Stahl war über das wertvolle Geschenk und die Leihgabe der Schmeller-Gesellschaft hocherfreut. Er kündigte an, dass der Stammbaum künftig im Schmeller-Zimmer des Tirschenreuther MuseumQuartiers seinen Platz finden werde. Stahl betonte zudem auch, wie gut im Augenblick die Schmeller-Führungen angenommen werden. Ein Lob für alle beteiligten Gästeführer, die die Themenführungen veranstalten. Die nächste Führung mit Schauspielszene startet am 11. September, Anmeldungen sind schon jetzt über die Tourist-Info möglich.

Foto: © Thomas Sporrer

BU 1: Bürgermeister Franz Stahl, Josef Beer und Christian Ferstl (v.l.) bei der Übergabe
BU 2: Der gemalte Stammbaum des Johann Andreas Schmeller