Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Suppenkasper im MQ

Im Fachbereich Porzellan des MuseumsQuartiers (MQ) wird derzeit an der Neugestaltung der Dauerausstellung gearbeitet. Unter dem Titel „Der Suppenkasper“ sind dann dort ab 6. Januar – auf Grund des Feiertags ist das MQ an diesem Montag geöffnet – die schönsten Tirschenreuther Suppenterrinen aus 150 Jahren Produkti-onszeit zu sehen. Initiator ist der Förderverein Porzellan- und Kachelmuseum – unter sachkundiger Beratung und Begleitung von Herta Bayreuther und Elisabeth Wurm. Zusätzlich stellt die Tirschenreuther Künstlerin Heide Brand einige der von ihr aus Porzellan gefertigten und handbemalten Puppen aus. „Der Suppenkasper“ wird voraussichtlich bis Ende des Jahres zu bewundern sein, ehe alles wieder im Archiv verschwindet – und anderes, wundervolles Porzellan in den Vitrinen der Dauerausstellung Einzug hält.

Foto: Stadt Tirschenreuth

BU: Bürgermeister Franz Stahl (3.v.l.) und Heide Brand (4.v.l.) mit dem Förderverein-Vorsitzenden Christian Münch und den Förderverein-Mitgliedern Edeltraud Riederer, Brigitte Breusch-Veittinger, Herta Bayreuther, Franz Trottmann und Elisabeth Wurm (v.l.) in der Porzellanabteilung