Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Stadt vergibt Förderpreis

Angelika Witt aus Weiden und Wasiliki Ulbricht-Bouka aus Erbendorf sind mit dem Hochschul-Förderpreis 2020 der Stadt Tirschenreuth ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurden damit die schulischen Leistungen, das ehrenamtliche Engagement sowie die Vorbildfunktion der beiden Studierenden des berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs „Soziale Arbeit“. „Ich gratuliere sehr herzlich zu dieser mit jeweils 1.000 EUR dotierten Auszeichnung. Sie soll auch insbesondere in der aktuellen Corona-Situation ein Ansporn sein, das Studium trotz aller widrigen Umstände mit gutem Erfolg fortzuführen und abzuschließen“, so Bürgermeister Franz Stahl.

Modern und zukunftsorientiert: Der Lernstandort Tirschenreuth

Die Kreisstadt Tirschenreuth ist seit 2016 Lernstandort für die Studierenden der Ostbayrischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH). Drei Jahre lang fanden die Präsenzveranstaltungen bei der Kolping-Berufshilfe statt. Seit Februar 2020 ist die sanierte historische Fronfeste in der Hochwartstraße Tirschenreuths neuer Lernstandort – und auch Heimat der derzeit 33 OTH-Studierenden. Darüber hinaus findet in den mit modernster Technik ausgestatteten Vorlesungsräumen seit diesem Jahr auch der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen Energie & Logistik“ der Hochschule Landshut statt. Daran nehmen aktuell fünf Studierende teil. Ab 2021 können sich diese ebenfalls um den Hochschul-Förderpreis der Stadt Tirschenreuth bewerben. 

Foto: Stadt Tirschenreuth

BU: Franz Stahl (r.) und Harald Eckstein, stv. Stadtkämmerer und städtischer Bildungskoordinator (l.), bei der Übergabe des symbolischen Schecks an Wasiliki Ulbricht-Bouka (2.v.l.) und Angelika Witt (2.v.r.)