Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Partnerstadtabend im MQ

MQ-Sonderausstellung mit Lauf an der Pegnitz

Partnerstadtabend in Tirschenreuth: Gäste begeistert!



Es hat sich herumgesprochen, dass die Partnerstadt von Lauf an der Pegnitz einiges zu bieten hat! Und deshalb reisten am Donnerstag, 22. Februar, gleich 45 Laufer nach Tirschenreuth. Anlass war ein Sagenabend im Rahmen der aktuellen Parallelausstellung der beiden Städte. Im Laufer Stadtarchiv und im MuseumsQuartier Tirschenreuth stellen die Städte ihre Historie mit nie gezeigten Exponaten gegenüber.

Zum kostenlosen Abendprogramm waren natürlich auch Tirschenreuther Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Knapp 70 Menschen erlebten so zunächst eine Sonderausgabe der Historischen Stadtführungen und dann einen fulminanten Sagenabend im MuseumsQuartier.

Feuer in Tirschenreuth

Kurz nach 19 Uhr schallte es panisch über den Marktplatz: „Es brennt! Es brennt! Helfts Leit! Stäids doch niad so umma!“ – die schauspielerische Leistung von Inge Rankel war so überzeugend, dass es dem Publikum bei der Stadtbrandszene sturzbachgleich die Schauder über den Buckel trieb. Wesentlich heiterer ging es da schon bei der anschließenden gemeinsamen Zoigl-Probe zu und zum Schluss gab das grandiose Ensemble des Modernen Theaters Tirschenreuth noch die Bauhistorie der Fischhofbrücke zum Besten. Die Gäste waren restlos begeistert, auch von den Gästeführern: „Jetzt habe ich schon vier Stadtführungen in Tirschenreuth erlebt – es war jedes Mal inhaltlich komplett anders und jedes Mal phänomenal gut!“ resümierte ein langjähriger Stadtrat aus Lauf an der Pegnitz.

Sagen von Tirschenreuther Schätzen

Im Anschluss an die Stadtführung folgte noch ein partnerschaftliches Derby im Sagenlesen durch die beiden Bürgermeister. Das Publikum weiß nun, wie Lauf zu seinem Namen kam und wann der sagenhafte Schatz unter dem Wolfenstein bei Hohenwald zu erreichen ist. Der rundum gelungene Abend wurde im Ambiente der Sonderausstellung „ZeitAbGleich“ (Konzept: Regina Rosner) noch lange besprochen.

Weitere Fahrt nach Lauf geplant

Die Sonderausstellung im MQ läuft noch bis 29. März. Zur gleichzeitigen stadthistorischen Ausstellung in Lauf gibt es noch einmal am 16. März die Möglichkeit mit einem kostenlosen Bus aus Tirschenreuth anzureisen. Nähere Informationen im Rathaus unter 09631 - 60911.



Bildunterschriften

Bild 1: (v.l.n.r.) Die beiden Ersten Bürgermeister Benedikt Bisping (Lauf) und Franz Stahl (Tirschenreuth) hatten sichtlich Freude am gemeinsamen Sagenabend im MQ.

Bild 2: Die Sonderausstellung im MQ war bis auf den letzten Platz besetzt und das Publikum von Schauspiel und Sagen gebannt.

Bild 3: Mitreisend zeigten die Schauspieler des Modernen Theaters Tirschenreuth die Stadtgeschichte in verschiedenen Szenen. Hier: Die Zoiglprobe.