Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Jubiläum für Ikonen-Ausstellung

Im Dezember 2009 fand im MuseumsQuartier Tirschenreuth (MQ) die vom Tirschenreuther Künstler Erich Werner initiierte vierwöchige Sonderausstellung „Handgemalte Ikonen“ statt. Zehn Jahre später erinnerten die Verantwortlichen gemeinsam mit Monika Werner, Ehefrau des im Jahr 2016 verstorbenen Künstlers, an die Veranstaltung. „Die Präsentation fand durchweg viele Bewunderer. Diese kamen sogar aus Amerika, wie ein Eintrag im damaligen Gästebuch zeigt. Das Gästebuch, ein Fotobuch mit vielen Bildern sowie ein Originalplakat liegen derzeit zur Erinnerung an das Ereignis in der Ikonen-Abteilung aus“, sagte Monika Werner. 

Bürgermeister Franz Stahl würdigte die damalige Sonderausstellung als Initialzündung für die im Jahr 2015 eröffnete Ikonen-Dauerausstellung. „Wir können Erich Werner nicht genug danken, dass er uns zahlreiche Werke aus seiner einzigartigen Sammlung für die MQ-Dauerausstellung zur Verfügung gestellt hat. Besonders freue ich mich auch, dass Monika Werner die Ausstellung nach wie vor wohlwollend begleitet – und wir für das Frühjahr 2020 eine weitere Sonderausstellung mit österlichen Motiven von Erich Werner planen können“, so Bürgermeister Franz Stahl.

Foto 1: Stadt Tirschenreuth / Mirko Streich

BU: Kämmerer August Trißl, Monika Werner, Bürgermeister Franz Stahl und MQ-Mitarbeiterin Herta Zölch (v.l.) beim Blättern im Gäste- und Fotobuch. Sie erinnern sich noch gut an die erfolgreiche Sonderausstellung im Jahr 2009. 

Foto 2: Stadt Tirschenreuth / Mirko Streich

BU: Ikonen-Rarität aus Nordrussland, Temperafarben auf Holz, um 1910-1920