Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Große Betriebsansiedlung geplant

Es ist ein riesengroßer Paukenschlag: die geplante Betriebsansiedlung der Ziegler Group im Süden der Kreisstadt. Diese kündigten Bürgermeister Franz Stahl sowie Andreas Sandner, Mitglied der Geschäftsleitung des Investors Ziegler Group, heute bei einem Pressetermin im Kettelerhaus an. Teilnehmer der Veranstaltung war auch Landrat Roland Grillmeier. Auf 35 Hektar rund um den Engelmannsteich soll nun in den kommenden Jahren ein Standort für die Herstellung von modernen Fertighäusern aus Holz entstehen: unter anderem mit einem Produktions- und Verwaltungsbereich sowie einem Musterhauspark.

„Das ist die größte Investition, die unsere Stadt und Region in den vergangenen Jahren erlebt hat“, so Bürgermeister Franz Stahl. Dies werde, da ist sich das Stadtoberhaupt sicher, der städtebaulichen und regionalen Entwicklung einen weiteren enormen Schub versetzten sowie ein Infrastrukturmotor und Innovationsleuchtturm für die gesamte nördliche Oberpfalz sein. Ob Straßen- und Wohnungsbau, Bildungs- und Kultureinrichtungen, der Zuzug von Fachkräften oder die Wirtschaft generell: Alle Bereiche, war sich der Bürgermeister sicher, seien davon positiv betroffen.

Schnelle Entscheidungen

Franz Stahl lobte insbesondere auch die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Landratsamt und den Fachstellen. „Deshalb konnten wir in unserer gestrigen Stadtratssitzung bereits den Auftrag für die Bauleitplanung des neuen Gewerbegebietes an das Planungsbüro NRT erteilen. Die Architekten sind in Tirschenreuth bereits bekannt, dann sie haben schon die Gartenschau mitgeplant – und wirken aktuell beim Projekt ‚Zukunft StadtGrün‘ mit.“

Landrat Roland Grillmeier: „Die Ziegler Group ist seit Jahren ein verlässlicher Partner, der sich in hohem Maße in der Region engagiert. Darauf  sind wir stolz – und es ist für den Landkreis und mich persönlich ein Freudentag, dass das Unternehmen seinen Standort hier bei uns weiter ausbaut.“

Bis zu 1.200 neue Mitarbeiter

Andreas Sandner begrüßte das Tempo, dass das Bauprojekt vom ersten Gespräch im September bis heute bereits aufgenommen habe. „Das ist uns wichtig, damit wir zukunftssicher planen können. Denn es ist unser Ziel, mit unseren Produkt Holzhaus, bei dem Ökologie und Nachhaltigkeit an erster Stelle stehen, deutschland- und europaweit eine führende Position einzunehmen“. 

Hohen Stellenwert habe für das Unternehmen auch der Umweltschutz. So würden durch den neuen Standort, erläuterte Andreas Sandner, beispielsweise täglich auch viele Schwerlast-Fahrten durch das Stadtgebiet entfallen. Längerfristig sollen im neuen Werk dann bis zu 1.200 Mitarbeiter beschäftigt sein. 

In das Vorhaben investiert die Ziegler Group, die ihren Hauptsitz im nahe Tirschenreuth gelegenen Plößberg hat, 220 Mio. EUR. Baubeginn soll im Jahr 2022 sein.   

 

Foto: Stadt Tirschenreuth   

BU: Freuen sich über das gemeinsame Großvorhaben: Franz Stahl (M.), Roland Grillmeier (r.) und Andreas Sandner (l.)