Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Eizeit im Museum

Zu Ostern gibt es Eier, klar. Aber warum eigentlich? Und wieso sind die Eier bunt? Und waren sie das früher auch schon? Diesen Fragen sind rund 70 Kinder der 2. Klassen (Grundschule Tirschenreuth) im MuseumsQuartier (MQ) auf den Grund gegangen. 

Zum „Ostereierfärben nach altem Brauch“ waren die Kinder ins Museum eingeladen. Ingrid Leser verstand es einmal mehr den Schulklassen altes Brauchtum und viel Naturwissen spielerisch an die Hand zu geben. Ein Topf voller Zwiebelschalen diente als Färbesud, die darin gekochten Eier bekamen als Verzierung Blattmuster von Giersch, Löwenzahn oder Schafgarbe auf die Schale. Jedes Kind durfte sein Ei natürlich selbst gestalten.

Die Kinder waren schwer beeindruckt von Ingrid Lesers Färbegeheimnissen – und auch die anderen Osterobjekte fanden die Schulklassen ganz schön spannend: Ratschen, Palmbuschen, Osterkreuze – alles durfte angefasst werden. Abgerundet wurde der MQ-Besuch dann noch durch eine wilde Schnitzeljagd durch das Museum. Wer mit Lotta Weißfell und Peter Hase alle Rätsel lösen konnte, fand am Ende eine Schatzkiste! Die Schülerinnen und Schüler und auch die Lehrkräfte waren sich am Schluss sicher: Wir kommen gerne wieder.

Und für alle Kinder, die nicht mit der Marien-Grundschule ins MQ gekommen sind, bietet die Stadt Tirschenreuth das bunte Osterangebot noch einmal als Ferienprogramm an: Am Mittwoch, 17. April, von 14.30 bis 16 Uhr heißt es wieder: „Geschich-ten um das Osterfest und Eierfärben nach altem Brauch mit Ingrid Leser.“ Eingeladen sind alle Kinder bis zum Alter von 12 Jahren. Die Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Voranmeldung ist deshalb erforderlich unter der Telefonnummer 09631/6122. Außerdem steht ab sofort die neue Oster-Schnitzeljagd mit Lotta Weißfell und Peter Hase allen Kindern zu den normalen Öffnungszeiten des MQ (Di-So, 11-17 Uhr) zur Verfügung. Und: Ostermontag ist auch geöffnet!

Foto: Stadt Tirschenreuth

BU: Schulklasse 2b der Marien-Grundschule Tirschenreuth mit Betreuerinnen (v.l.n.r: Lehrerin Judith Gleißner, MQ-Kinderbeauftragte Erika Rahm und Ingrid Leser)