Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Absage Neujahrsempfang

Traditionell hätte Bürgermeister Franz Stahl Anfang Januar zum Neujahrsempfang der Stadt Tirschenreuth eingeladen. Auf Grund der aktuellen Coronasituation musste das Stadtoberhaupt diesen aber nun leider absagen. In einem Brief informierte er die geladenen Gäste darüber persönlich. 

Dank für die gute Zusammenarbeit

In seinem Schreiben nutzte der Bürgermeister jedoch die Möglichkeit, um sich herzlich für die Zusammenarbeit und das gute Miteinander in diesem Jahr zu bedanken. Denn es sei der gemeinsamen Anstrengung zu verdanken, dass trotz aller coronabedingten Herausforderungen gemeinsam wieder viel erreicht wurde.  

„Beispielhaft erwähnen möchte ich nur die Einweihung unseres bereits vierten Kindergartens, die Eröffnung des Mühlbachparks oder die weit fortgeschrittene Kanalsanierung im Bereich Ziegelanger. Und auch die Planungen für eine Betriebsansiedlung der Ziegler Group im Süden unserer Kreisstadt sind auf einem guten Weg“, so der Bürgermeister in seinem Brief.   

   

Beherztes Zupacken notwendig

Es seien nach wie vor herausfordernde Zeiten, führte Franz Stahl weiter aus, die ein beherztes Zupacken und pragmatische Entscheidungen von allen erfordern würden. 

Er sei sich aber sicher – und würde weiterhin alles dafür tun –, dass man zusammen die aktuelle Pandemielage bestmöglichst meistere, um die negativen gesellschaftlichen Auswirkungen so weit wie möglich abzumildern. 

„Ich wünsche allen ein friedliches und schönes Weihnachtsfest sowie ein gesundes neues Jahr 2022. Ich hoffe, Sie im kommenden Jahr auch wieder einmal persönlich in einem ansprechenden Rahmen begrüßen zu können. Vielleicht ja im Sommer beim Bürgerfest oder im Herbst bei der Aufführung der Tirschenreuther Passion? Ich freue mich darauf“, schrieb der Bürgermeister abschließend.

Foto: Stadt Tirschenreuth

BU: Impression vom Neujahrsempfang 2020. Wie schon 2021, fällt Anfang nächsten Jahres auch der Neujahrsempfang 2022 coronabedingt aus.