Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

MQ-Sonderausstellungen 2019

Viele tausend Besucher waren in diesem Jahr schon im MuseumsQuartier Tirschenreuth (MQ), denn die große Krippenausstellung lief bis 20. Januar. Auch in den anderen elf Jahresmonaten wartet ein tolles Programm!

Wenn man schon sehr lange befreundet ist, dann fällt es irgendwann schwer, das genaue Datum zu nennen, an dem man sich gesagt hat: Ja, wir sind dicke Freunde! Da geht es den Menschen nicht anders wie den Städten. Und darum ist es etwas schwer zu sagen, seit wann Lauf a. d. Pegnitz und Tirschenreuth sich so freundschaftlich verbunden sind – mindestens seit den 70gern, davon zeugen Bierkrug-Andenken! Seit 2011 sind Lauf und Tirschenreuth Partnerstädte. Eine Tatsache, die nun mit einer Parallelausstellung in beiden Städte spannend belebt wird. Erzählt werden in der Ausstellung „Zeit-ab-gleich“ die historischen Parallelen seit den Gründungstagen – zu sehen von 9. Februar bis 29. März im MQ.

Der Bilder-Jäger

Aquarelle plus Tirschenreuth gleich Rudolf Jäger – so lautet die künstlerische Rechnung der Kreisstadt. Seit 1988 schon bringt der Tirschenreuther seinen Pinsel dazu, die Welt in virtuosen Bildern festzuhalten. Es gibt keine Korrekturen, keine Retusche. Aber die sind beim Talent von Rudolf Jäger gar nicht nötig. Berühmt ist er bei uns für seine Stadt- und Landansichten aus der Region. Diesmal aber zeigt er mit der Ausstellung „Unterwegs“ seinen Blick auf die Welt bei zahlreichen Reisen von London bis Sri Lanka. Die imposante Sonderschau zeigt das MQ vom 11. Mai bis 30. Juni. 

Der Baukünstler

Das Architekturbüro Brückner und Brückner hat maßgeblich dazu beigetragen, dass unsere Stadt inzwischen ein Antlitz zeigt, das gleichsam als Seelenspiegel Tirschenreuths den Zeitgeist abbildet und vorantreibt. Auch außerhalb blieb das nicht unbemerkt: Brückner und Brückner ist einer der Preisträger des Bundes Deutscher Architekten – Regionalpreis Niederbayern / Oberpfalz. Alle Preisträger, und damit die gesamte Palette der Baukunst aus und für die Region, zeigt eine kurze Sonderausstellung zwischen 6. Juli und 21. Juli.

Der Kunst-Klassiker

Die Künstler des Kunstvereins Tirschenreuth tragen seit 30 Jahren ihre Werke in die Stadtöffentlichkeit und zeigen eine sonst verborgene, ganz wunderbare Kulturszene der Kreisstadt. Im Herbst 2019, von 26. Oktober bis 24. November, findet deshalb wieder die Jahresausstellung des Kunstvereins im MQ statt. Welche Bilder und Werke gezeigt werden, ist schwer zu sagen – es wird von den Erlebnissen der Künstler in diesem Sommer abhängen, denn die Werke entstehen genau ab jetzt.

WeihnachtsZauber

Familie Weiß aus Schwandorf hat ein Weihnachtswunderland im Keller. Glaskugeln aus Lauscha, Nussknacker-Armeen, Puppenstuben-Wohnsiedlungen, Weihnachtssterne, -engel, -krimskrams. Das viele Glitzern und das Leuchten der Exponate begeistern das Sammlerehepaar seit Dekaden – erstmals wird ein kleiner Auszug dieses stimmungsvollen Weihnachtsschatzes im MQ gezeigt, und zwar vom 1. Dezember 2019 bis zum 12. Januar 2020.

 

Foto: Stadt Tirschenreuth

BU: Leiter Tourist-Info und MQ Ludwig Bundscherer, Tourist-Info-Mitarbeiterin Petra Römer und Bürgermeister Franz Stahl bei der Vorstellung des Programms im MuseumsQuartier