Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Bauhof für Winter gut gerüstet

Nachdem am 1. Dezember 2020 der Winterdienst offiziell begonnen hat, ist der städtische Bauhof der Kreisstadt (fast) rund um die Uhr im Einsatz. Mit 13 Fahrzeugen und 26 Mitarbeitern sorgt der Bauhof seitdem sieben Tage in der Woche für schnee- und eisfreie Straßen und Wege. Oft klingelt der Wecker bei den Mitarbeitern schon mitten in der Nacht, beginnt die erste Schicht doch bereits um 3 Uhr. Nach deren Ende werden die Fahrzeuge noch gewartet und wenn notwendig repariert. Unterstützt wird das Bauhofteam beim Winterdienst von den Hausmeistern der städtischen Gebäude, die insbesondere in diesen Bereichen für die entsprechende Sicherheit sorgen.
 

„Die Stadt hat zahlreiche kommunale Aufgaben zu erfüllen. Aktuell sind natürlich die Mitarbeiter des Bauhofes besonders gefordert, sorgen sie doch mit ihrem engagierten Einsatz sowohl für einen reibungslosen Fahrzeugverkehr auf den Straßen als auch für sichere Fuß- und Radwege. Dafür möchte ich mich sowohl bei Bauhofleiter Herbert Schertler und seinem Stellvertreter Michael Dörfler als auch bei jedem einzelnen Mitarbeiter herzlich bedanken“, so Bürgermeister Franz Stahl bei einem Vorort-Besuch.
 

Priorität für Hauptstrecken

„Hauptstrecken und Straßen mit Steigungen haben bei Schneefall und Eisglätte Priorität, anschließend werden die restlichen Straßen gestreut. Dafür haben wir 600 Tonnen Streusalz eingelagert, von denen bisher 200 Tonnen verbraucht wurden. Mit der restlichen Menge kommen wir gut über den Winter. Für die Fußwege verwenden wir übrigens ein Splitt/Salzgemisch als abstumpfendes Mittel. Davon kamen schon über 40 Tonnen zum Einsatz“, informierte Herbert Schertler abschließend. 

Foto 1 und 2: Stadt Tirschenreuth

BU Foto 1: Herbert Schertler, Michael Dörfler und Franz Stahl (v.l.) vor einem Räum- und Streufahrzeug des Bauhofs

BU Foto 2: Franz Stahl (l.) und Herbert Schertler (r.) im Salzlager des Bauhofs