Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

18. August: Radrundfahrt im Stadtwald - Veranstaltung leider bereits ausgebucht -

Am Arbeitsplatz von Förster Stefan Gradl war wohl jeder Tirschenreuther schon unterwegs. Die vielen Geheimnisse des Stadtwalds übersieht man dabei allerdings schnell. Deshalb bietet Stefan Gradl am Sonntag, den 18. August ab 9 Uhr einen augenöffnenden Streifzug durch sein Revier. Die nachhaltige Forstwirtschaft und der Lebenszyklus unseres Waldes sind sein Thema. 

Gut steht es nicht um den Wald. Zu heiß war es. Diese Tatsache hat sich inzwischen herumgesprochen. Doch wie genau wirkt sich trockene, warme Witterung aus? Wie wird entschieden, welcher Baum fällt und welcher zum Methusalem heranwachsen darf? Stadtförster Stefan Gradl will auf einer Strecke von 5,5 Kilometern diese Fragen direkt im Holz erklären. Startpunkt für die Fahrradtour ist die Schirmerkapelle an der Rothenbürger Straße. Die Tour soll zweieinhalb Stunden dauern. Wer mitfahren möchte, muss sich bei der Tourist-Information Tirschenreuth anmelden. Das geht per Tel. (09631) 600 248, E-Mail urlaub@stadt-tirschenreuth.de oder persönlich. 

Bei niedrigen Holzpreisen und Klimatiefschlägen ist es eine besonders notwendige Herausforderung, den Forst nachhaltig zu bewirtschaften. Diese Verantwortung bedeutet natürlich auch die Entscheidung darüber, dass Stefan Gradl jährlich rund 3.600 Festmeter Holz rund um Tirschenreuth schlagen lässt. Wo landet das Tirschenreuther Holz dann? Was pflanzt der Stadtförster nach? Und warum?

Neugierige Waldfreunde sind willkommen – die Tour wird mit maximal 20 Teilnehmern stattfinden. Neben einem forstwegtauglichen Fahrrad sind eine lange Hose und feste Schuhe angeraten, denn auf der 5,5 Kilometer langen Strecke wird oft abgestiegen und ein wenig in den Wald hineingelaufen. Die Tour endet gegen 11.30 Uhr am OWV-Heim. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Foto: © Stadt Tirschenreuth

BU: Stadtförster Stefan Gradl in seinem Revier nahe der Schirmerkapelle