Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Konstituierende Stadtratssitzung und Haushaltsplan 2020

Der neue Stadtrat traf sich Anfang Mai zu seiner Konstituierenden Sitzung. Erstmals fand diese im Kettelerhaus statt. Denn dort gibt es die räumlichen Möglichkeiten, die auf Grund der Corona-Virus-Pandemie vorgegebenen Bestimmungen wie die Abstandsregelung einzuhalten. Auch die weiteren Stadtratssitzungen werden dort bis auf Weiteres abgehalten. 

Ein kurzer Rückblick: Am 15. März fand die Bayerische Kommunalwahl statt. Und damit die politische Weichenstellung für die kommenden sechs Jahre. Mit 92,3 Prozent der abgegebenen Stimmen wurde Erster Bürgermeister Franz Stahl mit überwältigender Mehrheit im Amt bestätigt. Dem neuen Stadtrat gehören ebenfalls wieder Peter Gold, Paulus Mehler, Angelika Brunner, Harald Siegert, Dr. Alfred Scheidler, Doris Schön, Vinzenz Rahn, Hans Gmeiner und Konrad Zant (alle CSU) an. Neu für die Partei in das Gremium gewählt wurden Dr. Michael Rüth und Huberth Rosner. Die Freien Wähler sind im Stadtrat erneut mit Norbert Schuller, Hans Zölch und Manfred Zandt vertreten. Jürgen Steinhauser und Mario Franz sind für die Partei neu dabei. Weiterhin im Stadtrat ist auch Konrad Schedl (Bündnis 90/Die Grünen), neu für die Partei in das Gremium gewählt wurde Franz Heinrich. Wiedergewählt wurden ebenfalls Gunar Prauschke (SPD) und Karl Berr (WGU). 

Der neue Stadtrat traf bei seiner ersten Sitzung Anfang Mai zahlreiche personelle Entscheidungen. So wurde Peter Gold als 2. Bürgermeister und Norbert Schuller als 3. Bürgermeister wiedergewählt.  

Fraktionssprecher der CSU wurde Huberth Rosner, der Freien Wähler Manfred Zandt und der Fraktionsgemeinschaft von Bündnis 90/Die Grünen Konrad Schedl. Als Seniorenbeauftragter wurde Konrad Zant, als Behindertenbeauftragte Martina Sötje wiedergewählt. Neuer Jugendbeauftragter wurde Sebastian Wiedemann.

Haushalts- und Finanzplan 2020
„Bereits im April hat sich der so genannte Ferienausschuss zu drei Sitzungen getroffen. Schwerpunktthema war die Verabschiedung des Haushalts- und Finanzplanes 2020“, so Bürgermeister Franz Stahl. Mit diesem und dem darin enthaltenen Gesamtvolumen in Höhe von 40,5 Mio. EUR sei die Stadt bestens für die wichtigen Zukunftsaufgaben der kommenden Jahre gerüstet. Damit gebe sie, sagte Franz Stahl weiter, sowohl den Bürgerinnen und Bürgern als auch zahlreichen Unternehmen in der heutigen schwierigen Zeit Stabilität und Sicherheit. Bester Beweis dafür seien zahlreiche Vorhaben, die das Erscheinungsbild der Stadt künftig nachhaltig prägen würden. Dazu zählten beispielsweise bereits laufende Baumaßnahmen wie der Neubau des Rathauses II oder die geplante Sanierung der Mittelschule. „Die Stadt hat in den vergangenen Jahren gewaltig investiert. Seit 2002 wurden so im Vermögenshaushalt annähernd 143 Mio. EUR veranschlagt, von denen stolze 90 Prozent in Hoch- und Tiefbaumaßnahmen, Grunderwerbe und Investitionsförderungen flossen“, informiert der Bürgermeister. Besonders stolz sei er darauf, dass dies in dem genannten Zeitraum ohne eine Neuverschuldung geschafft wurde. Erfreulicherweise sei es sogar gelungen, die Verschuldung um rund 4,2 Mio. EUR abzusenken.      

Foto 1: Stadt Tirschenreuth
BU: Blick auf den neuen Stadtrat

Foto 2: Stadt Tirschenreuth
Die drei Bürgermeister der Stadt: Franz Stahl (M.), Peter Gold (l.) und Norbert Schuller (r.).   

Foto 3: Stadt Tirschenreuth
BU: Bürgermeister Franz Stahl (r.) bei der Vereidigung der neuen Stadtratsmitglieder. V.l.: Franz Heinrich, Mario Franz, Jürgen Steinhauser, Huberth Rosner und Dr. Michael Rüth.