Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Hochschul-Vizepräsident zu Gast in Tirschenreuth

Prof. Dr.-Ing. Marcus Jautze, Vizepräsident für Digitalisierung, Gründung und Weiterbildung der Hochschule Landshut, hat in dieser Woche Tirschenreuths neuen Lernstandort besucht. Dort wurden er und seine Begleitung herzlich von Erstem Bürgermeister Franz Stahl sowie dem stellvertretenden Kämmerer und städtischen Bildungskoordinator Harald Eckstein begrüßt. Bei einer Führung durch Tirschenreuths neuen Lernstandort, der Anfang 2020 in der historischen Fronfeste eingeweiht wurde, zeigte sich Prof. Jautze begeistert von den mit modernster Technik ausgestatteten Räumlichkeiten.   

Hervorragende Kooperation 

„Durch den Hochschulstandort Tirschenreuth können wir als Hochschule Landshut auch für die Region ein attraktives Weiterbildungsangebot bieten. Die hervorragende Kooperation mit der Stadt Tirschenreuth ermöglicht eine einzigartige Kombination von Online- und Präsenzlehreinheiten in der Fronfeste als perfekte Lernumgebung“, so Prof. Jautze.

Seit Februar 2020 bietet die Hochschule Landshut in Tirschenreuth einen berufsbegleitenden Bachelorstudiengang „Wirtschaftsingenieurswesen Energie & Logistik“ an. Das Studium richtet sich an Berufstätige aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik oder einem betriebswirtschaftlichen Umfeld, die sich akademisch weiterqualifizieren möchten und den Abschluss „Bachelor of Engineering“ anstreben. Auch Studieninteressierte, die bereits Erfahrungen in der Energie- oder Logistik-Branche gesammelt haben, können hier ihr Wissen auffrischen und weiter vertiefen.

     

Foto: Stadt Tirschenreuth

BU: Franz Stahl (2.v.r.) mit Prof. Marcus Jautze (M.), Harald Eckstein (r.), Sebastian Gebauer, Koordinator Digitales Studieren Bayern (2.v.l.) sowie Armin Egetenmeier, Mitarbeiter Studiengangskoordination Digitales Studieren Bayern (l.) vor dem Eingang der Fronfeste