Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Sonderausstellung "175 Jahre Porzellanfabrik Tirschenreuth" im MuseumsQuartier

Zeitgeschichtliche Collagen vermitteln einen Eindruck der jeweiligen politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Situation dieser Zeitepochen, sowie die wichtigsten Stationen der Porzellanfertigung in Tirschenreuth. Fast alle ausgestellten Exponate werden damit erstmalig überhaupt zu sehen sein.

Wertvolle Schätze des Fördervereins Porzellan- und Kachelmuseum Tirschenreuth e.V. sowie des Porzellanmuseums in Hohenberg, die bislang auf den Dachböden in verstaubten Kisten und Regalen lagerten werden damit für die breite Öffentlichkeit zugänglich. 

Interessante Geschichten und wertvolle künstlerische Objekte der jeweiligen Stilepoche gewähren einen umfassenden Einblick in die damalige Zeit. Von 1838 bis heute zeigt die Ausstellung im Alois-Hörmann-Saal des MQ von klassizistischem Porzellan über Romantik bis Jugendstil und Bauhaus seltene hochwertige Exponate. Im Zentrum der Ausstellung werden 2 Tischdekorationen mit historischem und aktuellem Porzellan gezeigt. 

Zur Eröffnung der Ausstellung am 10. April um 19.00 Uhr wird auch der Direktor des Porzellanikon Selb, Herr Wolfgang Siemen interessantes und süffisantes in seiner Eröffnungsrede beitragen. Gleichzeitig möchten wir  schon heute an den Internationalen Museumstag am 12. Mai erinnern. Als Sonderaktion kann an diesem Sonntag zwischen 13.00 bis 16.00 Uhr jeder Besucher mit Porzellanfarben sein eigenes Porzellansparschwein bemalen und nach einer kurzen Trocknungszeit sofort mitnehmen. Der Unkostenbeitrag beträgt 1,00 €.