Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Passionskrippen im MQ


Diese Ausstellung, die von den Tirschenreuther Krippenfreunden organisiert wird, ist erstmalig in der Kreisstadt zu sehen. Ihr Inhalt beschäftigt sich ausschließlich mit Ereignissen des Leidens und Sterbens Jesu Christi, also dem Zeitraum von Palmsonntag bis Ostern.

Diese Darstellungen werden Passionskrippen, woanders auch Fastenkrippen oder Ernste Krippen, genannt. Während in anderen Regionen, wie z.B. Tirol, der Heimat der Passionskrippen, es seit Jahrhunderten Brauch ist, sie in der Fastenzeit aufzustellen, ist diese Tradition bei uns noch nicht vorhanden. Nicht selten werden in den Krippen alle Stationen des Kreuzweges gezeigt. Aber auch Szenen daraus, wie der Einzug Jesu in Jerusalem, die Kreuzigung oder das Hl. Grab etc. werden einzeln dargestellt.

Ein besonders beliebtes Motiv ist hier das letzte Abendmahl. Im Gegensatz zu den Weihnachtskrippen, in denen schon mal der Alltag in unserer Landschaft mit heimischer Tracht zu sehen ist, beziehen sich Passionskrippen auf das tatsächliche Geschehen in orientalischer Umgebung.

Die Ausstellung im MuseumsQuartier besteht aus ca. 20 Krippen, die zum größten Teil neueren Datums sind. Aber auch das eine oder andere Exponat aus dem 19. Jahrhundert wird zu sehen sein. Eingebettet in die Ausstellung ist eine Sammlung handbemalter Ostereier mit sakralen Motiven.


Öffnungszeiten:
täglich 11.00 Uhr - 17.00 Uhr (außer montags)

Sondertermine: für Gruppen nach Vereinbarung unter Tel.: 09631/6122 (MQ) oder 09631/2092 (Alfred Mehler)