Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Einladung zur Zukunftskonferenz

Am Donnerstag, den 3. April, findet um 19:00 Uhr im Kettelerhaus der erste Termin der Zukunftskonferenz Stadt Tirschenreuth statt. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger, die sich engagieren möchten, recht herzlich eingeladen.


Was ist eine Zukunftskonferenz?
 
Als „Zukunftskonferenz“ wird eine spezielle Methode bezeichnet, die es ermöglicht, mit einer größeren Gruppe von Personen gemeinsame Ziele zu definieren. In der Stadtplanung nutzt man diese Methode, um aus Entwicklungsvorstellungen der Bürgerinnen und Bürgern gemeinsame Ziele der Stadtentwicklung zu formulieren.

Warum machen wir eine Zukunftskonferenz in Tirschenreuth? 
Die Stadt Tirschenreuth arbeitet an der Fortschreibung ihres Stadtentwicklungskonzeptes aus dem Jahr 2006, das in der Vergangenheit Grundlage wichtiger Projekte wie z.B. der Sanierung des Marktplatzes, der Revitalisierung des Gartenschaugeländes und des Bahnhofareals in der Stadt Tirschenreuth war. Bei der Erarbeitung des Zukunftsprogramms für die kommenden zehn Jahre sollen die Bedürfnisse und Entwicklungsvorstellungen der Bürgerinnen und Bürger einfließen. Hierfür nutzen wir die Methode der Zukunftskonferenz. Die Formulierung von Zielen sowie Maßnahmen und Projekten der Stadtentwicklung ist aber nur ein Anliegen. Gleichzeitig soll die Zukunftskonferenz auch den Beginn eines kontinuierlichen Austausches mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu Themen der Stadtentwicklung markieren.

Wie läuft die Zukunftskonferenz in Tirschenreuth ab?
Insgesamt werden im Rahmen der Zukunftskonferenz vier Termine stattfinden, die jeweils ca. 2,5 Stunden dauern. Schrittweise werden wir uns so einem gemeinsamen Zukunftsbild nähern. An jedem der vier Termine steht eine andere Frage- bzw. Aufgabenstellung im Vordergrund. Diese wird zunächst genau besprochen. Anschließend wird die Aufgabe in Kleingruppen bearbeitet. Danach wird das Ergebnis der Gruppenarbeit vorgestellt und abschließend diskutiert.

Was sind Teilnahmevoraussetzungen? 
Es gibt nur zwei Voraussetzungen für die Teilnahme an der Zukunftskonferenz. Sie müssen Bürger/in der Stadt Tirschenreuth sein und sich bei der Erarbeitung der Entwicklungsziele aktiv einbringen wollen. Die Teilnahme ist an keine fachlichen Kenntnisse oder Voraussetzungen geknüpft. Es geht vielmehr darum, aus Ihrer Lebens- und Alltagserfahrung heraus die für Sie relevanten Themen zu identifizieren. Zu diesen Themen werden Ihre aktuellen sowie zukünftig absehbaren Bedürfnisse aufgenommen und Entwicklungsziele formuliert.

Zukunftskonferenz in vier Phasen
1. Termin: Ausgangssituation und erwartbare Veränderungen
 Wie lebe ich heute in der Stadt Tirschenreuth? Was erwartet mich in den nächsten zehn Jahren?

2. Termin: Trends und künftige Anforderungen
Welche Entwicklungen kommen auf uns alle zu? Welche Anforderungen werden stärker werden?

3. Termin: Bedürfnisse und Zukunftsentwurf
Wie möchte ich in zehn Jahren in Tirschenreuth leben? Wie soll Tirschenreuth in zehn Jahren aussehen?

4. Termin: Entwicklungsziele und Maßnahmen

Wie soll sich die Stadt verändern? Was muss hierfür getan werden?