Maximilianplatz 35

h

95643 Tirschenreuth

(09631) 609-0

i

Neue Sonderausstellung im MQ: „Es war einmal vor 800 Jahren …“

Am 24. März wurde die neue Sonderausstellung im MQ Tirschenreuth eröffnet:
Es war einmal vor 800 Jahren – Das Praedium Tirschenreuth und das Kloster Waldsassen 1217 bis 2017

Der Historische Arbeitskreis präsentiert eine Ausstellung, bei der die Geschichte der Stadt Tirschenreuth lebendig wird. Wichtige Urkunden und interessante Bilder zeigen den Erwerb des Praedium Tirschenreuth durch das Kloster Waldsassen und die Weiterentwicklung von der kleinen Siedlung zum weltlichen Zentrum des Stiftlands.

Es geht auch um die gemeinsamen kulturellen Zeugnisse und Werte, um die wechselvolle Beziehung zwischen Tirschenreuth und Waldsassen. Damals entstand mit dem Bau des Abzugskanals die erste große Maßnahme des Klosters Waldsassen. Das war auch die Grundsteinlegung der Entwicklung von einem Ort zu einer Stadt. Ein Streifzug der Weiterentwicklung von dieser Zeit bis zur Säkularisation.

Die Ausstellung ist vom 24. März bis 21. Mai 2018 im MuseumsQuartier zu sehen.

 

Bild 1: Der Fischhof mit der Fischhofbrücke in Tirschenreuth
Bild 2: Abzugskanal des ehemaligen unteren Stadtteichs, Bild: von Thomas Sporrer
Bild 3: Die alte Karte von Hartmann Rumpf von 1617, Bild: Thomas Sporrer
ab Bild 4: Impressionen der Vernissage vom 23.3.2018